Begleitausschuss

Ein wesentliches Element für eine „Partnerschaft für Demokratie“ ist der lokale Begleitausschuss (BGA).

Es gibt ihn im LDS seit 2007.

Er tagt regelmäßig auf der Basis einer Geschäftsordnung, analysiert die Situation in der Region, wertet die Wirksamkeit bisheriger Entscheidungen und diskutiert Ideen zur weiteren Ausgestaltung des Programmes "Demokratie Leben".

Der BGA setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern relevanter Ressorts kommunaler Verwaltungen und anderer staatlichen Institutionen sowie lokalen bzw. regionalen Handlungsträgern aus der Zivilgesellschaft zusammen.

Er legt die Eckpunkte der Gesamtstrategie u.a. nach Konferenzen fest, analysiert lokale bzw. regionale Unterstützungsmöglichkeiten und organisiert die Einbindung weiterer Akteure.

Der BGA berät das federführende Amt und die  Koordinierungs- und Fachstelle (KuF). Letztendlich entscheidet der BGA welche Einzelmaßnahmen aus dem Aktions- und Initiativfonds gefördert werden.

Über die Mittelvergabe aus dem Jugendfonds entscheidet das Jugendforum.